Herbst-Scharnier

Ein Herbst-Scharnier ist ein festsitzendes kieferorthopädisches Gerät zur Unterkiefervorverlagerung, welches zur Therapie von Klasse II-Anomalien (Distalbiss/Unterkieferrücklage) eingesetzt wird.

Angle Klassen

  • I – Neutralbiss
  • II – Distalbiss (Unterkieferrücklage)
    • II 1 – mit protrudierter Oberkiefer-Front (Oberkieferfrontzähne nach vorn geneigt)
    • II 2 – mit retrudierter Oberkiefer-Front (Oberkieferfrontzähne nach hinten geneigt)
  • III – Mesialbiss (Unterkiefervorlage)

Indikationen (Anwendungsgebiete)

  • Skelletale und dentale Klasse II-Anomalien, insbesondere bei geringem Restwachstum
  • Laterognathie (Bissabweichung zur Seite), die mit einer einseitigen Klasse II kombiniert ist
  • Fehlende Compliance bei Behandlung mit Klasse-II-Gummizügen

Das Verfahren

Um das Unterkieferwachstum zu fördern, kann ein Herbst-Scharnier eingesetzt werden. Es verbindet teleskopartig die ersten Oberkiefer-Molaren (Backenzähne) je einer Seite mit den Unterkiefer-Eckzähnen der entsprechenden Seite.

Die Apparatur wird mit Hilfe kieferorthopädischer Bänder an den Zähnen befestigt. Sie ermöglicht die Vorverlagerung des Unterkiefers, um die Zähne in die gewünschte neutrale Okklusion (Verzahnung) einzustellen. Dabei kann das erstrebte Behandlungsziel innerhalb weniger Monate erreicht werden.

Das Herbst-Scharnier wirkt eher skelletal, weniger dental und führt erfahrungsgemäß schneller zum Ziel als die Anwendung von Klasse-II-Gummizügen. Des Weiteren ist die Apparatur fest eingegliedert und die Mitarbeit des Patienten ist von geringerer Wichtigkeit als im Rahmen der Behandlung mit Gummizügen, die regelmäßig vom Patienten gewechselt und auch getragen werden müssen.

Die Apparatur wird meist bei Patienten eingesetzt, bei denen nur noch wenig Restwachstum zu erwarten ist, also bei jugendlichen und Erwachsenen bis etwa zum 30. Lebensjahr.

Das erreichte Behandlungsergebnis muss anschließend mit Hilfe einer Vorschubdoppelplatte oder einem funktionskieferorthopädischen Gerät fixiert werden, um Rezidive zu vermeiden.

Ihr Nutzen

Das Herbstscharnier kann auch, wenn nur noch wenig Restwachstum vorhanden ist, eine Behandlung der Unterkieferrücklage ermöglichen. Auf diese Weise können auch junge Erwachsene noch in die so wichtige, physiologische Neutralverzahnung eingestellt werden.

Literatur

  1. Knak S: Praxisleitfaden Kieferorthopädie. Urban & Fischer, München 2003

     
Die auf unserer Homepage ür Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

ArztOnline.jpg
DocMedicus
Gesundheitsportal
DocMedicus Gesundheitslexikon - Gesundheitsportal zu den Themen Gesundheit, Prävention, Impfen, Labordiagnostik, Medizingerätediagnostik,medikamentöse Therapie, Operationen und Gesundheitsleistungen DocMedicus Beautylexikon - Gesundheitsportal zu den Themen Haut, Pflege, Hautveränderungen, Ästhetische Medizin, Lasertherapie, Ernährung und Vitalstoffe etc. DocMedicus Vitalstofflexikon - Gesundheitsportal zu den Themen Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente, Fettsäuren, Aminosäuren, sekundäre Pflanzenstoffe etc.
 
Unsere Partner DocMedicus Verlag