Sinuslift und Knochenaugmentation

In der dentalen Implantologie sind Sinuslift und Knochenaugmentation wesentliche Verfahren, um bei unzureichendem Knochenangebot im Oberkieferbereich eine stabile Basis für Zahnimplantate zu schaffen. Diese Verfahren sind besonders relevant, wenn der Kieferknochen aufgrund von Atrophie oder anderen Faktoren nicht ausreichend ist.

Sinuslift

  • Ziel: Erhöhung des Knochenvolumens im Bereich des Oberkiefer-Seitenzahnbereichs, speziell im Bereich der Kieferhöhle (Sinus maxillaris).
  • Verfahren: Anhebung der Kieferhöhlenschleimhaut und Einbringung von Knochenersatzmaterial oder autologem Knochen in den entstandenen Raum.
  • Indikationen: Unzureichende Knochenhöhe im Oberkiefer aufgrund von Knochenresorption oder Nähe zur Kieferhöhle.

Knochenaugmentation

  • Ziel: Wiederherstellung des Knochenvolumens an Stellen, wo es für die Implantation unzureichend ist.
  • Techniken: Knochentransplantation, Verwendung von Knochenersatzmaterialien, Guided Bone Regeneration (GBR).
  • Indikationen: Knochendefizite aufgrund von Zahnverlust, Parodontalerkrankungen, Verletzungen oder Atrophie.

Chirurgisches Vorgehen

  • Planung: Gründliche Diagnostik mittels Bildgebung, z. B. digitale Volumentomographie (DVT), zur Beurteilung der Knochensituation.
  • Anästhesie: Lokalanästhesie oder ggf. Vollnarkose.
  • Operation: Präzise chirurgische Techniken zur Minimierung von Komplikationen und zur Sicherstellung einer optimalen Knochenregeneration.

Nachsorge und Heilung

  • Postoperative Pflege: Schmerzmanagement, Vermeidung von Druck auf den operierten Bereich, gute Mundhygiene.
  • Heilungsprozess: In der Regel mehrere Monate bis zur vollständigen Integration des Materials und zur Knochenreifung.

Mögliche Komplikationen

  • Infektionen: Selten, aber mögliche Komplikation bei jedem chirurgischen Eingriff.
  • Membranperforation: Risiko beim Sinuslift, erfordert sorgfältige chirurgische Technik.
  • Abstoßung oder Fehlschlagen der Knochenaugmentation: Kann eine erneute Intervention erfordern.

Fazit

Sinuslift und Knochenaugmentation sind spezialisierte chirurgische Verfahren, die es ermöglichen, auch bei ungünstigen Knochenverhältnissen eine erfolgreiche Implantatbehandlung durchzuführen.

Diese Verfahren erfordern eine hohe chirurgische Kompetenz und sorgfältige Planung, um erfolgreiche und nachhaltige Ergebnisse zu erzielen.

     
Wir helfen Ihnen in jeder Lebenslage
Die auf unserer Homepage ür Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

ArztOnline.jpg

DocMedicus
Gesundheitsportal

 

Unsere Partner