Periimplantitis-Management

Periimplantitis, eine entzündliche Erkrankung, die sowohl das Weichgewebe als auch den Knochen um ein Zahnimplantat herum betrifft, stellt eine der Hauptkomplikationen in der Implantologie dar. Ein effektives Management von Periimplantitis ist entscheidend, um die Langlebigkeit von Implantaten zu sichern und die orale Gesundheit der Patienten zu erhalten.

Ursachen und Risikofaktoren

  • Mikrobielle Infektionen: Ansammlung von Bakterienplaque um das Implantat herum.
  • Patientenspezifische Faktoren: Dazu gehören Rauchen, schlechte Mundhygiene und systemische Erkrankungen wie Diabetes.
  • Implantatspezifische Faktoren: Qualität des Implantatmaterials, Oberflächenbeschaffenheit und chirurgische Techniken.

Diagnose

  • Klinische Bewertung: Untersuchung auf Rötung, Schwellung, erhöhte Taschentiefe um das Implantat und Blutungen beim Sondieren.
  • Radiologische Beurteilung: Röntgenaufnahmen zur Beurteilung des Knochenverlustes um das Implantat herum.

Präventionsstrategien

  • Regelmäßige professionelle Reinigung: Professionelle Zahnreinigung zur Entfernung von Plaque und Zahnstein.
  • Patientenschulung: Aufklärung über gute Mundhygienepraktiken und die Notwendigkeit regelmäßiger Kontrolluntersuchungen.
  • Risikobewertung und -management: Identifizierung und Management von Risikofaktoren wie Rauchen und Diabetes.

Behandlungsoptionen

  1. Konservative Therapie: Nicht-chirurgische Maßnahmen, einschließlich professioneller Reinigung und lokaler Antibiotikaanwendung.
  2. Chirurgische Therapie: Entfernung des entzündeten Gewebes, Reinigung der Implantatoberfläche und möglicherweise regenerative Verfahren zur Wiederherstellung des verlorenen Knochens.
  3. Lasertherapie: Einsatz von Lasern zur Reduzierung von Bakterien und zur Förderung der Geweberegeneration.
  4. Antibiotikatherapie: Systemische oder lokale Antibiotika zur Bekämpfung der bakteriellen Infektion.

Langfristiges Management

  • Regelmäßige Nachsorge: Fortlaufende Überwachung und professionelle Reinigung zur Erhaltung der Implantatgesundheit.
  • Lebenslange Betreuung: Periimplantitis erfordert eine lebenslange Überwachung und Pflege zur Vermeidung von Rezidiven.

Fazit

Ein effektives Management von Periimplantitis ist entscheidend für den langfristigen Erfolg von Zahnimplantaten. Dies erfordert eine Kombination aus präventiven Maßnahmen, frühzeitiger Diagnose und angemessenen Behandlungsoptionen, um die Gesundheit und Funktionalität der Implantate zu erhalten.

     
Wir helfen Ihnen in jeder Lebenslage
Die auf unserer Homepage ür Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

ArztOnline.jpg

DocMedicus
Gesundheitsportal

 

Unsere Partner